Damals….

Mitte Januar 1995 fand die erste Fotoausstellung im neuerbauten Jakob-Büchel-Haus statt. Sechs Walheimer Hobbyfotografen, unter anderem der damalige Pfarrer von St. Anna Walheim, Heinz-Josef Lambertz, stellten ihre Werke aus und der Architekt Walter Wiese zeigte eine mit Musik unterlegte Überblendprojektion mit dem Titel „Bildmeditation“. Die nächsten Ausstellungen erfolgten zunächst im jährlichen Wechsel mit Kunsthandwerkermärkten, danach jährlich in den Monaten Januar oder März. Somit findet nach 22 Jahren im März 2017 die 19. Fotoausstellung statt.

Die ersten Treffen der wechselnden Aussteller waren noch auf die jeweils nächste Ausstellung beschränkt und dienten lediglich den Absprachen hierzu. Auch gab es zunächst keine Themenvorgaben, so dass die Fotografen ihre "Best of" präsentierten.

 

…und heute

Mit den Jahren bildete sich ein fester Kreis, der sich seither Fotofreunde Walheim nennt. Wir sind bewusst kein Club oder gar Verein mit festen Strukturen, Statuten, Regularien etc. In unseren monatlichen Treffen zeigen und besprechen wir unsere Fotos und andere Themen zur Fotografie, legen gemeinsam ein Thema für die nächste Jahresausstellung fest und bereiten uns auf diese vor.

Derzeit sind wir 14 männliche und zwei weibliche Fotobegeisterte.

 

Noch Fragen?

Weitere Informationen zu unseren Ausstellungen, den Ausstellern und deren Bildern finden Sie auf jeweiligen Seiten.

Ansprechpartner für die Presse und sonstige Interessierte ist Josef Römer, der übrigens seit der ersten Ausstellung aktiv dabei ist.


  18.03.2017 - (c) fotofreunde walheim